Die Welt Retten 101

revolution101

  Letzten Sommer habe ich angefangen diesen Text zu schreiben. Und dann aufgehört. Und wieder angefangen. Und, ihr ahnt es, wieder aufgehört. Jetzt reicht’s aber langsam mal, weil ich das Thema doch wichtig finde. Also kommt hier der dritte Versuch. Freitag vor einem Jahr und drei Monaten wurde ich von einem Punkt Licht geweckt, der sich durch unsere alten Fensterläden ins Schlafzimmer geschlichen hatte und mir auf der Nase sass. Gemäss den Instinkten meiner Generation schaute ich nach dem Aufwachen zu allererst auf mein Smartphone. „Don’t think I’ve ever been so ashamed to be British“, war da der erste Status, den Facebook mir ausspuckte. Bitte, was? Eingeschlafen war ich die Nacht zuvor mit dem Ergebnis Gibraltars, welches zu 96% gegen den Austritt aus der EU gestimmt hatte und mit Bildern von der #remain Kampagne, wo den Leuten das Siegeslächeln schon auf den Lippen lag. Ich zog die Decke über den Kopf und dachte nach. Brexit. Was ist da bloss falsch gelaufen? Wie kommen Menschen dazu, für den Austritt zu stimmen? Und sowieso: wie kann es sein, dass sich überall in Europa und in Nordamerika Menschen von reaktionärem und nationalistischem Gedankengut verleiten lassen? Nach dem Brexit kam ja wie bekannt ist […]

Continue Reading

Extrablatt: Pizza ohne Mozzarella kommt mit Hintergedanken

pizza1

  Seit Mitte Februar esse ich mehrheitlich vegan. Eigentlich wollte ich nur 7 Wochen fasten, aber während dieser Zeit ging es mir körperlich so gut, dass ich mir nicht mehr vorstellen konnte, zu Milchprodukten zurück zukehren. Ich bin zufrieden mit meiner Entscheidung und trotzdem- einige Dinge vermisst man. 23 Jahre an Gewohnheiten kriegt man schliesslich nicht über Nacht los. Eine Sache die ich, so dachte ich jedenfalls, sehr vermisse, sind mit Käse überbackene Gerichte. Lasagne, Pizza, Kartoffelauflauf funktionieren alle hervorragend als vegetarische Gerichte, aber ohne den Käse obendrauf hätte ich sie mir nicht vorstellen können. Ich kam mir etwas seltsam vor, als ich diese Gerichte zum ersten Mal nach meiner Ernährungsumstellung zubereitete; die käselose Lasagne sah irgendwie nackt aus im Ofen, dem Auflauf fehlte die charakteristische Kruste und meine ‚alten‘ Pizzas bestanden sowieso mehrheitlich aus Mozzarella. Ich hatte in den letzten Jahren mehrmals vegane Phasen von 1-3 Monaten Länge, meist waren diese als Detox gedacht und kamen zu Zeiten, zu denen es mir körperlich ziemlich dreckig ging. Obwohl ich immer gut ass, schien ich jedesmal an einer Art Entzug zu leiden. Wie meine früheren Mitbewohner mein letztes Fasten mit mir überlebt haben, ist mir ein Rätsel: ich konnte den ganzen […]

Continue Reading