Der gut gebildete Mittelstand und Ich

catsonly

Der Zug ist abgefahren. Jetzt. Gerade als ich anfange zu schreiben. Durch das gekippte Fenster höre ich ihn um die Kurve biegen. Ein leises Rauschen und dann Stille. Und ich sitze nicht in diesem Zug sondern zuhause am Schreibtisch, mit einem mulmigen Gefühl das sich von den Schulterblättern bis in die Hüften zieht. Eigentlich hätte ich gerne einen Event zu den Themen Rechtsrutsch und Antifeminismus in Zürich besucht, aber wie so häufig hat mich dieser eigentümlicher Gefühlscocktail überschwemmt und so sitze ich nun hier in Leggings und Kapuzenpulli und voll mit Katzenhaaren. Lag es daran, dass die Fahrt 1½ Stunden dauert? Oder lag es am Föhnwind, der die Fensterläden rattern lässt und die Vögel vor meinem Fenster durch die Luft wirbelt? Nein. Obwohl das natürlich legitime Einwände sind. Mein Problem ist aber ein anderes. Letzte Woche hatte ich mich aufgerafft, entgegen des Bauchgefühls, der Kälte und der Zugfahrt. Und dann, als ich dort war, habe ich mich den ganzen Abend unwohl gefühlt. Ich sass da, das Craft Bier in der verschwitzten Hand und fragte mich, wie sehr es auffällt, dass ich da nicht hin gehöre. Das frage ich mich auch in Konzerthäusern, in Museen und manchmal sogar im Theater, obwohl ich selber neun […]

Continue Reading

Die Welt Retten 101

revolution101

  Letzten Sommer habe ich angefangen diesen Text zu schreiben. Und dann aufgehört. Und wieder angefangen. Und, ihr ahnt es, wieder aufgehört. Jetzt reicht’s aber langsam mal, weil ich das Thema doch wichtig finde. Also kommt hier der dritte Versuch. Freitag vor einem Jahr und drei Monaten wurde ich von einem Punkt Licht geweckt, der sich durch unsere alten Fensterläden ins Schlafzimmer geschlichen hatte und mir auf der Nase sass. Gemäss den Instinkten meiner Generation schaute ich nach dem Aufwachen zu allererst auf mein Smartphone. „Don’t think I’ve ever been so ashamed to be British“, war da der erste Status, den Facebook mir ausspuckte. Bitte, was? Eingeschlafen war ich die Nacht zuvor mit dem Ergebnis Gibraltars, welches zu 96% gegen den Austritt aus der EU gestimmt hatte und mit Bildern von der #remain Kampagne, wo den Leuten das Siegeslächeln schon auf den Lippen lag. Ich zog die Decke über den Kopf und dachte nach. Brexit. Was ist da bloss falsch gelaufen? Wie kommen Menschen dazu, für den Austritt zu stimmen? Und sowieso: wie kann es sein, dass sich überall in Europa und in Nordamerika Menschen von reaktionärem und nationalistischem Gedankengut verleiten lassen? Nach dem Brexit kam ja wie bekannt ist […]

Continue Reading

Light Hurts

lighthurts4

This is the first time I will address mental health directly here. I should have done that ages ago, because honestly it is probably the topic I have most to say about (except complaining about people on public transport which has become an olympic discipline in my universe). The articles I read nowadays about various aspects of mental health make me want to personally scream at the authors. I don’t want to step on anyone’s toes or to discredit people’s feelings, but in my opinion there is a big number of people out there who write about mental health without being qualified to do so- mostly because they are not mentally unhealthy in the clinical sense. And their writing gets eaten up by people who are equally healthy. Yes, this sounds cruel and I hope no one who really needs help reads this, thinking that they are a fraud. But I do believe that current developments in psychology, including the DSM 5 have contributed to lots of actually healthy people diagnosing themselves. Those people then heal their „mental disorders“ by doing yoga once a week, spending time in a forest and doing a vegan detox. Again, don’t get me wrong, all […]

Continue Reading

OOTD: Die Kultur von Jemand Anderem

la blouse roumaine

  Mit den meisten Modefragen muss man nicht zu mir kommen. Ich mag es zwar einzukaufen, ich ziehe mich auch gerne schön an, aber es gibt ziemlich viel, was einfach an mir vorbeizieht. Fashion weeks habe ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr verfolgt und ich kaufe mir seit zehn Jahren keine Modezeitschriften mehr. Deswegen steh‘ ich auch manchmal etwas auf der Leitung, wenn sich ein neuer Trend anbahnt und wenn es mich dann überkommt mitzumachen, ist es meist schon zu spät. Vielleicht bin ich auch etwas traumatisiert, weil ich als junges Mädchen mal auf der Strasse darauf angesprochen wurde, dass das Haartuch, welches ich trug, nicht mehr im Trend sei. Kinder sind so grausam. Und ja, Adriana, ich erinnere mich an dich. Ein Trend, der sich jetzt schon länger hält, ist mir aber zunehmend ein Dorn im Auge. Ob ihr Fans des Hippie Styles seid oder nicht, ob ihr bei den High Street oder High End Läden einkauft, sogar als völlig Mode-Uninteressierte werdet ihr luftigen, bestickten Blusen und Kleidern und Röcken begegnet sein. Falls ihr gerne online einkauft, steht da eventuell „hippie“, „gypsy“*, „boho“ drunter. Oder ein Kleid heisst „Yelena peasant dress“. Ein weiteres Lieblingsadjektiv ist „ethnic“. Die Modeindustrie ist schon seit einigen Jahren, […]

Continue Reading

Eine schlichte Katze wäre besser gewesen – Über unnötige T-Shirt Drucke

Screen Shot 2017-06-20 at 15.23.38

Ja, ich weiss. Es gibt so viele Dinge, über die man sich eher aufregen kann- keine Sorge, ich habe genug Motzkraft und komme auch zu eurem Lieblingsproblem. Aber heute möchte ich mich einem persönlichen Favoriten widmen. Einem Thema, dass schon seit über einem Jahr in meinen Post-Entwürfen sitzt und für welches ich regelmässig Beweismaterial sammle. Es geht um dumme, unnötige, peinliche und manchmal schlichtweg hässliche T-Shirt Drucke. Bevor mir jetzt jemand den metaphorisch ersten Stein um die Ohren hauen will: Ja, auch ich habe T-Shirts, die mit irgendwas bedruckt sind. Ja, es gibt auch verdammt gute T-Shirt Projekte. Ja, darunter waren zumindest in der Vergangenheit auch welche, für die ich mich heute ohrfeigen will (Avril Lavigne Fan-Shirt mit Slipknot Ästhetik? Ohmygawd). Aber über gewisse Exemplare müssen wir jetzt trotzdem mal reden. Das Universum des politisch unkorrekten Druckes ist da zum Glück schon abgedeckt. Bei Prints wie „Grab America By The Pussy“ muss man sich ja auch nicht wundern, warum alle heiss laufen. Und vor allem wenn es die grossen Themen betrifft, kommt die Reaktion ja auch schnell und gewandt. Aber um solche Themen geht es mir heute -ausnahmsweise- nicht. Sonst könnte ich ja auch den Rest meines Lebens damit verbringen, […]

Continue Reading

Gedanken übers Prokrastinieren

deepwoods

Die Prokrastination als Thema ist im Mainstream angekommen. Ja, man könnte sogar sagen, dass sie ziemlich gut verankert ist. Man kann Blogpost um Blogpost darüber lesen, Zeitungen von A bis Z haben darüber berichtet und wenn man nicht lesen mag, kann man ja sogar einem Ted Talk zum Thema lauschen. Das kann dann -sogar!- zu einer neuen Form der Prokrastination werden. Anstatt jetzt das zu tun, was ich eigentlich tun sollte, verschwende ich einen ganzen Tag darauf mich von Prokrastination, zu Konditionierungstheorien zu Pawlowschen Hunden zu Placebos bis hin zu Benjamin Franklin zu klicken. Habt ihr gewusst, dass der Sultan von Konstantinopel Süleyman I gelernter Goldschmied war? Interessant. Was mich aber wirklich gurkt ist, dass ich auch da prokrastiniere, wo ich eigentlich nicht will (beziehungsweise wollen sollte). Nämlich bei Dingen, die mir eigentlich total Spass machen. Also bei meinen Hobbies. Es passiert mir also, dass ich Lust hätte zu schreiben, fotografieren, kochen oder etwas Yoga zu machen, und stattdessen verbringe ich dann einen ganzen Nachmittag damit, eine Haarklammer zu suchen, die mir vor fünf Jahren vielleicht hinter’s Bett gerutscht ist. Und dass gehört wahrscheinlich noch zu meinen besseren Momenten, weil ich dann immerhin hinterm Bett gestaubsaugt habe. Lose -Win, was?! Mit der […]

Continue Reading

Wieso Ich gestern an den Women’s March in Zürich ging

womensmarch1

  Schlaue Gründe, um am Women’s March in Zürich teilzunehmen, gab es viele. Am Ende des Protests wurden viele dieser Gründe auch von den Rednerinnen angesprochen: die Rettung der AHV durch die Erhöhung des Rentenalters für Frauen, der klaffende Pay Gap und und und. Darüber möchte ich hier aber nicht schreiben. Zum Teil, weil es Leute gibt, die einfach besser informiert sind, zum Teil jedoch, weil vieles mich im Hier und Jetzt gar nicht betrifft. Mit Mitte zwanzig und als Studentin scheint das Rentenalter in schier unendlicher Ferne und bei meinen vereinzelten Ferienjobs spüre ich auch noch nicht viel von der Lohnungleichheit. Klar, das alles kommt auf mich zu -und wahrscheinlich schneller, als ich jetzt denke. Und natürlich möchte ich mich jetzt schon solidarisieren mit Frauen, die arbeiten, und Frauen, die schon um ihre Rente fürchten. Was aber sind die Gründe, die emotional schwer wiegen?  Was bewegt Frauen in meinem Alter, und die bezüglich Privilegien eher im Mittelfeld spielen, auf die Strasse zu gehen? Mein Alltag ist seit fünf Jahren die Universität, das Studentenleben mein Erfahrungsrahmen. Es ist also ein relativ privilegiertes Leben. Seit ich angefangen habe zu studieren, war ich an drei verschiedenen Schweizer Hochschulen und arbeitete kurz selbst […]

Continue Reading

Mensez – Man says what?!

IOF finally

  Just the other day I was scolding myself for not reading enough Trump-unrelated news. While I was clearly inhabiting a filter bubble until last November, I am now inhabiting a bubble in which everyone desperately tries to keep track of the orange man and his adventures. Yet once in a while other white cis hetero men poke the bubble, demanding some attention for themselves and once in a blue moon their cause is so stupid, that I would somewhat prefer to just stay with The Donald and his fuckery. Today is one of those days and Daniel Dopps is the man. To make a (hopefully) short story even shorter: Dopps developed a lipstick with which women should glue their labia minora shut during menstruation. This, so Dopps, is a positive thing (in case you were wondering whether I hang out too much on SM blogs), because it would mean that menstruating people (my words obviously) would not need „diapers and plugs“ anymore (his words obviously). Now I wish, I were more articulate on this than I am. However fact is, that I am utterly lost for words. I am not sure how anyone with a functioning understanding of female […]

Continue Reading

How To Do a Lot in Four Days Without Dying: A Barcelona Itinerary

barcelona header

  Ok. So as you might have noticed I always have an existential dread about writing blog posts at all. I constantly ask myself, why anything I want to write is relevant and -maybe more realistically speaking- who the fuck is gonna read this anyway? So much so that this post has been pending for almost a year. Yes. It’s January 2017 now. But here we go. I was in Barcelona last February with my two uncles and my boyfriend (because why not?) and it was a trip I had planned meticulously, so I had wanted to share it. Now I know, I am not presenting you some little unknown village somewhere in Moldova, but a city that attracts about 7 million visitors per year- which is making the place sometimes unbearable for its 1.7 million inhabitants. Barcelona as a tourist hot spot has seen it all. From naked Italians roaming the streets to housing insecurity because of Airbnb flats. There is even a documentary about the issues this city has with its tourists. Seeing all of this put me off at first- do I really wanna go on a weekend trip to Barcelona and contribute to this? The way I managed […]

Continue Reading

Trump: „I’m going to build a wall“ – you already did.

Processed with VSCO with f2 preset

  I almost feel sorry for writing this because I myself am completely saturated with news about Trump. And I don’t even live in the states. Yet for the past year, reading things about the US election has become as essential to my daily routine as brushing my teeth. Everyday a new scandal, a new hilariously tragic misstep, a new reason for extensive eye rolling. I don’t think, I can ever use the word tremendous again without cringing. Meanwhile we all surely missed out on politics being made in the shadows of this freak show. There have been two major Romanian elections this year and I, as a Romanian living in Switzerland, can’t tell you a single thing about them. But I sure remember five different jokes Lindsay Graham made about his own party. As the polls are pointing more and more to Hilary Clinton winning in a landslide, people like me seem to be unclenching. The ridicule which we felt, before we had to take Trump seriously is slowly coming back. Trump is once again returning to the realm of entertainment. He can be grouped once again with Kim Kardashian or Paris Hilton or some other human we feed […]

Continue Reading